Startseite

Die wunderbare Welt der Informatik

am .

Rollentausch an den hiesigen Firmen und Schulen
(Auszug aus dem Artikel des Plattlinger Anzeigers der idowa vom 28.3.2014)

girlsday-2014„Die wunderbare Welt der Informatik" – unter diesem Motto beteiligten sich bereits zum neunten Mal die EDV-Schulen am Girls' Day. Schulleiter Prof. Dr. Martin Griebl nahm 50 Teilnehmerinnen in Empfang und teilte sie in zwei Gruppen auf. Betreut von den Lehrkräften und den Schülern der 10. Klasse galt es, am Computer eine kleine Homepage in der textbasierten Programmiersprache HTML zu erstellen. Die Mädchen sollten dabei ein Gefühl für Webseiten bekommen, sollten die Seiten stylish und nicht nur standardmäßig einrichten. Die erstellten Dateien der Mädchen mussten über einen Browser angezeigt werden. Wurde die Seite am Bildschirm so angezeigt, wie es sich die Teilnehmerinnen vorstellten, konnte die Seite entweder erweitert oder noch Fehler ausgebessert werden. Nach dem Erstellen der Homepages und dem Programmieren mit Turtle-Grafik erhielten die Mädchen aufschlussreiche Einblicke in die Trainingsfirma „Thermi GmbH", die mit einem Preisrätsel verbunden waren.

EDV-Schulen engagieren sich am Wahlsonntag

am .

Letzte Vorbereitungen für Kommunalwahl abgeschlossen – 100 Helfer wurden geschult

wahlhelfer-schulung-2014

Plattling. Damit die am Sonntag stattfindenden Kommunalwahlen möglichst reibungslos verlaufen, wurde im Hintergrund viel organisatorische Vorarbeit geleistet. Um den zusätzlichen Aufwand im IT-Bereich zu meistern, der durch die elektronische Auszählung entsteht (wir berichteten), hat sich die Stadt Plattling heuer an die EDV-Schulen gewandt und um Unterstützung gebeten.

Die Reaktion auf die vorsichtige Anfrage war prompt und positiv: „Selbstverständlich helfen wir, so gut wir können. Zum einen muss eine Region zusammenhalten, um erfolgreich zu sein. Gemeinschaftssinn und gegenseitige Unterstützung sind sozusagen Standortfaktoren, die bei uns in der Gegend glücklicherweise noch sehr gut ausgeprägt sind und die wir natürlich weiter stärken wollen. Und zum anderen macht gegenseitige Hilfe froh und zufrieden – und zwar beide Seiten gleichermaßen", begründet Schulleiter Prof. Dr. Martin Griebl seine Zusage. Auf wie vielfältige Weise die EDV-Schulen helfen können, das stellte sich im Laufe der Zeit heraus.

Die EDV-Schulen des Landkreises Deggendorf stellen für jedes der zehn Wahllokale der Stadt zwei PCs, die für die Auszählung benötigt werden. Auch die Installation des entsprechenden Wahl-Auszähl-Programms wurde an den EDV-Schulen durchgeführt. Darüber hinaus sind alle zehn Wahllokale für die Auszählung der Briefwahl in zehn Klassenzimmern des Schulgebäudes untergebracht – natürlich mit mehreren jeweils entsprechend installierten PCs für die Auszählung.