IBM zertifiziert Schüler der EDV-Schulen

Auch wenn unsere Absolventen bei der Stellensuche sehr erfolgreich sind, versuchen wir stets ihre persönliche Arbeitsmarktsituation durch Zusatzqualifikationen zu verbessern. Deshalb bieten wir Ihnen jedes Schuljahr die Möglichkeit, im Bereich der Betriebssysteme mehr kennen zu lernen „als Windows und Linux". Sie erhalten eine Zusatzausbildung auf IBM System i, die zum Schuljahresende mit der Zertifizierung zum i5/OS-Administrator abgeschlossen wird. Es handelt sich dabei um ein modernes IBM-Betriebssystem, das als Nachfolger der AS/400 Produktfamilie hauptsächlich bei mittelständischen Betrieben zum Einsatz kommt (auf ca. 400 000 Rechnern weltweit).

Nachwuchsförderung ist mittlerweile ein zentrales Thema im Hause IBM. Auf Grund des bevorstehenden Rentenaltersknicks (nicht nur) bei den i-Systemspezialisten werden diese teilweise schon jetzt händeringend gesucht. IBM erkannte die Zeichen der Zeit und startete 2005 die akademische Bildungsinitiative an Universitäten und Fachhochschulen. Die EDV-Schulen in Plattling wurden im beruflichen Schulwesen als eine von drei Pilotschulen in Deutschland ausgewählt. 2011 konnten bereits zum 6. Mal die Zertifikate an die Schüler verteilt werden. Es nehmen jedes Jahr ca. 20 Fachschüler und ca. 40 Berufsfachschüler an dieser anspruchsvollen Prüfung teil, nahezu alle erfolgreich.

Im Zuge dieses Pilotprojektes stellt IBM unseren Schulen auch kostenlos Lehrmaterial und Software zur Verfügung. Eine weitere Form der Zusammenarbeit besteht in der kontinuierlichen Fortbildung der Fachlehrer.