KMK-Zertifikatsprüfung Englisch

Sehr erfolgreich nehmen die Absolventen der Berufsfachschule seit dem Schuljahr 2002/03 an der vom Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) erstellten KMK-Fremdsprachenzertifikatsprüfung Englisch teil. Eigentlich als Zusatzqualifikation für die Auszubildenden im dualen System gedacht, können natürlich auch die Schüler der Berufsfachschule diese Prüfung ablegen. Sie erfolgt auf freiwilliger Basis und wird in der Jahrgangstufe 11 durchgeführt. Es ist eine Überprüfung der Kenntnisse im Wirtschaftenglisch bezogen auf Komponenten der IT-Branche. Die Schüler können zwischen zwei Schwierigkeitsstufen wählen Stufe II (Threshold) und Stufe III (Vantage). Im Europäischen Referenzrahmen für Sprachen entsprechen diese B1 (Threshold) und B2 (Vantage). Im schriftlichen Teil dieser Qualifikation werden die Bereiche Hörverständnis (Reception), Leseverstehen (Reception), Schriftstücke erstellen (Production) und Texte wiedergeben (Mediation) geprüft. Im mündlichen Teil werden die Bereiche Interaktive Kompetenz und Aufgabenbewältigung sowie Sprachbeherrschung (accuracy, range, fluency, adequacy, comprehensibility) bewertet.

Nur wenn in beiden Prüfungsteilen 50 Prozent der Anforderungen erfüllt wurden, wird ein Zeugnis ausgestellt.

kmk-ergebnisse