Mädels schnupperten in die IT-Branche

25 Schülerinnen kamen zum Girls Day an die EDV-Schulen – Zwei Aufgaben

Mit freundlicher Genehmigung des Plattlinger Anzeigers (idowa)

thumb girlsday1Plattling. (olg) IT ist die Zukunft. Dennoch ist die Informationstechnologie, wie IT ausgeschrieben heißt, nach wie vor eine Männerdomäne. Nur wenige Frauen wollen sich mit dieser Thematik beruflich befassen – so auch an den EDV-Schulen des Landkreises Deggendorf in Plattling. Den gestrigen Girls Day nutzten dennoch einige Mädels, in die für sie eher ungewohnte Materie hineinzuschnuppern.

Prof. Dr. Martin Griebl, Schulleiter an den EDV-Schulen, freute sich über 25 Anmeldungen. Aufgrund der Menge wurden die Mädels abwechselnd in zwei Klassen aufgeteilt. In der Anfangsklasse programmierten sie ihre eigene Homepage und in der Fachinformatik-Klasse 11 wurde ein virtuelles Haustier am Smartphone gestaltet. Eine App, die man durchaus als Nachfolger des legendären Tamagotchis betrachten kann – nur wesentlich zeitgemäßer und moderner, der heutigen Zeit angepasst.

Prof. Griebl schaute immer wieder voller Interesse in die Klassen und beobachtete das Werk seiner Schüler. Diese kümmerten sich um die Mädels und bewiesen dabei sehr viel Geduld und Können. Mit viel Herzblut erklärten sie den Neuankömmlingen die ersten Schritte. Franziska saß bei den Fachinformatikern neben Florian Bäuml. Verantwortliche Lehrkraft war an diesem Vormittag Klaus Krieger. An der Multimedia-Tafel erläuterte er die einzelnen Programmiersequenzen.

Um das Smartphone mit dem Computer zu verbinden, nutzten die Mädels einen QR-Code, der am Monitor angezeigt wurde. Das Endergebnis war ein Hund, den man wie ein Haustier behandeln kann, nur mittels Handy. Das hierfür entwickelte Programm durften die Mädels natürlich mit nach Hause nehmen.

Eine individuelle, eine eigene Homepage wurde in der Anfangsklasse, der Klasse 10, programmiert. Lehrkraft hier war Heidi Köckeis. Auch bei dieser Aufgabe wurden die Mädels den Schülern zugeteilt, die sich ebenfalls mit voller Hingabe mit ihnen beschäftigten. Jasmin und Amy beispielsweise ließen sich von Eugen Glushak zeigen, wie man eine Seite für eine eigene Musikschule, eine Gesangsseite, gestalten kann.

Die Mädels an den EDV-Schulen
An den EDV-Schulen sind in den beiden Anfangsklassen 43 Schüler, sieben davon, sind Mädchen. Insgesamt besuchen die Berufsfachschule und die Fachschule 157 Schüler. 13 Mädels gehen in den EDV-Schulen in die Berufsfachschule, drei in die Fachschule.

girlsday1

Jasmin und Amy gestalten mit Eugen Glushak die Homepage der Musikschule.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok