40 Firmen präsentierten sich in den EDV-Schulen als attraktive Arbeitgeber

thumb hausmesse 2019 fotoPlattling. (olg) IT ist spannend und hat vor allem Zukunft. Händeringend liefern sich namhafte Firmen, national wie international, regelrechte Machtkämpfe, wenn sie sich um Absolventen der EDV-Schulen des Landkreises Deggendorf in Plattling bemühen. Jedes Unternehmen will das beste sein und versucht dies immer wieder klar zu machen. Gestern hatten die Firmen wieder Gelegenheit, sich einem breiten Publikum zu präsentieren, denn jährlich wird dort eine Hausmesse abgehalten.

40 Firmen haben im Foyer, im ersten Stock und den Gängen ihre Stände aufgebaut. Auch hatten sie kleine Geschenke für die Interessenten dabei, von Notizblocks über Kugelschreiber, Koffergurte, Gummibärchen, Bonbons, Haftnotizen bis hin zu Faszienbällen. Auch gab es kleine Adapter, die man im Auto als USB-Stick verwenden kann. Doch viel Interessanter als die Präsente waren die Informationen. Neben überregionalen Firmen waren auch Unternehmen vor Ort, die ihren Standort in Plattling haben. Dies sind unter anderem die Firmen Kermi und T.Con. Aber auch etliche andere IT-Firmen warben um neue potenzielle Arbeitskräfte. Auch war wieder der Internetprovider idowapro von der Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung da, das Möbelhaus Weko aus Pfarrkirchen oder die Firma Lindner aus Arnstorf. An jedem Stand schaute der Schulleiter Professor Dr. Martin Griebl persönlich vorbei. Einige, die ihre Firma vorstellten, kannte er, denn sie waren Schüler von ihm. Bis etwa 13 Uhr herrschte reges Treiben im Schulhaus.

hausmesse 2019 idowa kermi

hausnesse 2019 foto

Fotos: Oliver Grimm

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.