EDV-Schüler besuchen Kermi

am .

Mit freundlicher Genehmigung des Plattlinger Anzeigers (idowa)

PCWerkstattPlattling. Eine Exkursion zur Firma Kermi hat die Klasse B11b der EDV-Schulen Plattling in Begleitung der Lehrkräfte Dieter Roth und Johanna Fenzl vor Kurzem unternommen. Die Schüler, die sich auf Anwendungsentwicklung spezialisieren, entwickeln in der Trainingsfirma ein Projekt zur Fertigungssteuerung, ähnlich wie es Kermi für ihre Produktion verwendet.

Daher war die Klasse hochmotiviert und interessiert an dem Einblick in die Firmenabläufe. Kermi ist seit Gründung der EDV-Schulen der Praxis-Pate der in die EDV-Schulen integrierten Trainingsfirma. Die Schüler wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, von denen, die eine unter fachkundiger Anleitung aus der IT durch die Fertigung geführt wurde und sich die andere der Softwareentwicklung widmete. Beim gemeinsamen Mittagessen bei Kermi ergab sich ein reger Austausch über das Erlebte. Nicht nur, dass sich die eigenen Ansätze der Schüler in der Trainingsfirma in den modernen Prozessen, Softwarelösungen und Technologien im Kermi Werk wiederfinden ließen, auch so mancher ehemaliger Schüler der EDV-Schule, der mittlerweile bei Kermi in der IT arbeitet, konnte einen wertvollen Eindruck davon vermitteln, wie sehr die Kenntnisse der angehenden Anwendungsentwickler im Unternehmen benötigt werden. – Bild: Alexander Kerschl (v.l.), Alexander Engel, Simon Schuhbauer, Tobias Frohnauer (alle von Kermi), die Klasse 11b und die Lehrkräfte Dieter Roth und Johanna Fenzl.

 

PCWerkstatt

Das Foto zeigt (v.l.) Alexander Kerschl, Alexander Engel, Simon Schubauer und Tobias Frohnauer (alle von Kermi), die Klasse 11b der EDV-Schulen sowie die Lehrkräfte. Text/Foto: EDV Schule

EDV Schule

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.